Textgröße

Seniorenreferat der Evangelischen Kirche in Kassel

Ruheständler schreiben E-Mails an Ihre Enkel

HNA, 07. Juni 2006

Neue Angebote der evangelischen Kirche in Niederzwehren - Ergebnisse einer Umfrage im Stadtteil mit 1250 Fragebogen

KASSEL „Wenn Gott nicht in Rente schickt, so sollten wir das auch nicht tun", sagte Mario Wiegel zu den 40 Niederzwehrenern im Alter von 55 bis 75 Jahren. Sie alle waren gespannt auf die Ergebnisse der Umfrage zum Thema „Älterwerden in Niederzwehren".

1250 Fragebögen hatten das Seniorenreferat des evangelischen Stadtkirchenkreises und die beiden Gemeinden Lukas und Matthäus verschickt. Gefragt wurden die Senioren, welche neuen Angebote sie sich von ihrer Kirche für den Stadtteil wünschen.

Die meisten Senioren sind an Gesprächskreisen zu den unterschiedlichsten Themen interessiert. Viele erklärten sich auch bereit, nach ihrem Eintritt in den Ruhestand aktiv in der Kirche mitzuarbeiten. „Ich bin immer noch erstaunt, dass viele für mich unbekannte Gesichter bei der Kirche mitmachen wollen", sagte Uwe Seibel, Pfarrer der evangelischen Lukaskirche. „Dabei kenne ich doch meine Schäfchen".

Neben den Ergebnissen aus der Umfrage wurde auch die Seminarreihe „Wo, wie und mit wem will ich alt werden?" ausgewertet. An drei Wochenenden im Mai hatten sich die Teilnehmer in den Räumlichkeiten der evangelischen Kirche über ihren zukünftigen Ruhestand Gedanken gemacht und gemeinsam diskutiert. Das Ergebnis überraschte die. Veranstalter. Schnell waren die ersten Termine und regelmäßige Treffen vereinbart:

  • Über „Gott und die Welt" reden alle Interessierten am Dienstag, 13. Juni, ab 19 Uhr in der Lukaskirche. Die Gruppe will sich jeden zweiten Dienstag im Monat treffen.

  • „Kultur im Koffer" heißt der Gesprächskreis, der sich am. Mittwoch, 21. Juni, um 17 Uhr in der Lukaskirche zusammen findet.

  • Um leichter und häufiger mit ihren Kindern und Enkeln in Kontakt zu treten, wünschten sich viele Senioren einen Computer-Arbeitskreis. „Computer und mehr" ist ihr erstes Treffen am Mittwoch, 21. Juni, von 17 bis 19 Uhr in der Matthäuskirche überschrieben.

Die Angebote der evangelischen Kirche sind kostenlos. Sie richten sich an alle Niederzwehrener von 55 bis 75 Jahren. Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es bei den Pfarrämtern: Lukas, Tel. 401456 und Matthäus, Tel. 41859