Textgröße

Am Freitag/Samstag, 16./17.4.2010, veranstaltete das Seniorenreferat des Ev. Stadtkirchenkreises Kassel eine Fortbildung für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die Internet-Schulungen für SeniorInnen in den verschiedenen Gemeinden anbieten. Die Veranstaltung mit dem Titel „Schatzkiste Internet“ stieß auf großes Interesse.

Mario Wiegel vom Seniorenreferat holte dazu Christa Rahner-Göhring, Infobrokerin aus Waiblingen, als Referentin und Spezialistin. Diese stellte von Anfang an klar, dass es in ihrem Seminar nicht um die Verwendung der Werkzeuge eines Browsers geht, sondern um Informationskompetenz, also darum, wie sich NutzerInnen des Internet einen Weg durch den Informationsdschungel bahnen und die gefundenen Informationen richtig einschätzen können. So ging es um unterschiedliche Arten von Suchmaschinen und um die Erkenntnis, dass Suchmaschinen-Ergebnisse niemals neutral, unabhängig und vollständig sind; dass die Ergebnisse aus automatisierten Suchmaschinen eine nach den Kriterien der jeweiligen Suchmaschine getroffene Vorauswahl von Webseiten darstellen sind und NutzerInnen die Kriterien kennen sollten, um die Wertigkeit der Trefferliste richtig einschätzen zu können. Im weiteren Verlauf zeigte die Referentin interessante Webkataloge und Instrumente auf, die zu zuverlässigen und von menschlichen Redaktionen vorausgewählten Webseiten führen und Suchmaschinen-Ergebnisse teilweise in den Schatten stellen.

An der Nutzung von Suchmaschinen führt jedoch kein Weg vorbei und Christa Rahner-Göhring führte in einem Schnellrundgang durch die vielfältigen Möglichkeiten diverser Suchdienste und Hilfsmittel von Google, die NutzerInnen geschickt ausnutzen können, um die Recherche-Ergebnisse zu verbessern. Den Abschluss bildete ein Einblick in die Bilder-Datenbank von Flickr, was zu allgemeiner Begeisterung führte.

Selbstverständlich war auch der Sicherheits-Aspekt der Internet-Nutzung während des ganzen Seminares immer wieder Thema: Von Datenschutz und Datenklau über eigene Sicherheitsmaßnahmen am PC bis zur Profil-Erstellung in Sozialen Netzwerken wurden alle Aspekte berührt. Der Hinweis auf hilfreiche Webseiten zur fortlaufenden Information fehlte natürlich auch nicht.

Das Seminar war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Obwohl der Freitag mit 5 Zeitstunden sicher recht anstrengend war, blieben alle voller Begeisterung und Interesse dabei und kamen am Samstag gerne wieder. Im Feedback wurde deutlich, dass das Seminar für alle viel Neues gebracht hat, das sie gerne in den kommenden Schulungen von SeniorInnen einsetzen werden – eine umfangreiche Linksammlung als Begleitmaterial wird sie dabei sicher unterstützen.