Textgröße

Pressemitteilung Seniorenbeirat Kassel

Mehr Mitgestaltung durch ältere Menschen

Zum „Tag der älteren Generation“ am 2. April

Eine aus der Kasseler Zukunftskonferenz im Forum „Projekte aus der Stadtgesellschaft“ hervorgegangene Initiativgruppe hat sich interdisziplinär als "Netzwerk aktives Alter in Kassel“ gebildet. Darin arbeiten seit der Zukunftskonferenz der Stadt Kassel im September 2007 mehrere Einzelpersonen aus unterschiedlichen Lebensbereichen zusammen. „Es ist eine für weitere Mitstreiter offene Denkwerkstatt für konstruktive Modelle des Älterwerdens und für entsprechende kommunale Handlungsanstöße“, sind sich alle bisherigen Mitglieder einig. 

Dass die Stadt Kassel sich für ein neues Bundesmodellprogramm „Alter schafft Neues - Mitgestalten älterer Menschen in Kommunen“ interessiert und voraussichtlich auch daran beteiligen wird, begrüßt das Netzwerk ausdrücklich. Mittels dieser Ausschreibung werden 150 Kommunen für die Förderung von Menschen in der Zweiten Lebenshälfte durch projektorientiertes Engagement in verschiedenen Tätigkeitsfeldern mit jeweils 10.000 Euro bezuschusst. 

Am Tag der älteren Generation überreichen die Bundesarbeitsgemeinschaft für Seniorenorganisationen (BAGSO), der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund an de Familienministerin von der Leyen in Berlin ein Memorandum „Mitgestalten älterer Menschen in Kommunen“. In einer anschließenden Fachkonferenz wird Prof. Dr. Karl (Universität Kassel) dort über die Öffnung von Institutionen für bürgerschaftliches Engagement sprechen.

Kontakt zum Netzwerk aktives Alter in Kassel: Manfred Aul, Tel. 45878, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Prof. Fred Karl, Tel. 8042928, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Mario Wiegel, Tel. 821723, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!